Home

giraudiGiraudi & Wettstein

Testi di Antonio Ortiz e Alberto Caruso
gce/borgovico33

24×17 cm
48 pp. a colori e bn
PB
2003
ISBN 88-87469-35-0
Italiano/English
CHF 26,–
EUR 15,–

Giraudi & Wettstein è lo studio di architettura aperto a Lugano nel 1995 dagli architetti Sandra Giraudi e Felix Wettstein. Lo studio si è fatto conoscere soprattutto negli ultimi anni con due progetti di rilievo: l’ampliamento della stazione ferroviaria FFS di Basilea (1996-2003), realizzato in collaborazione con Antonio Cruiz e Antonio Ortiz, e i Laboratori di informatica dell’Università della Svizzera Italiana a Lugano (1998-2002). La pubblicazione copre otto progetti di questo studio di architettura che si stà affermando come uno dei più innovativi e influenti sulla scena Svizzera.

The Giraudi & Wettstein architectural practice was opened in Lugano in 1995 by the architects Sandra Giraudi and Felix Wettstein. It has made a name for itself in recent years with two important projects: the Basle railway station extension (1996-2003), executed in collaboration with Antonio Cruiz and Antonio Ortiz, and the Computer Laboratories of the Swiss italian University in Lugano. The book presents eight projects by Giraudi & Wettstein.
giraudi interno


Neue Zürcher Zeitung

Architektonisches Abendmahl
Ausstellung Giraudi & Wettstein in Como

Ein von acht Lampen erhellter, langer Tisch leuchtet geheimnisvoll durch die grosse Vitrine, die den Eingang zur Kirche des ehemaligen Klosters von Santa Caterina an der Via Borgo Vico in Como einnimmt. Das 1634 geweihte Gotteshaus diente nach der Profanierung als Seminar sowie als Warenlager und verkam schliesslich nach einem Brand im 20. Jahrhundert zur Ruine. Nach einer sorgfältigen Intervention der jungen Architekten Paolo Brambilla aus Como und Elisabetta Orsini aus Mailand bildet es heute mit seinem rohen Ziegelwerk und den barocken Freskenresten die stimmungsvolle Hülle des Borgovico 33 genannten Kulturraums, der seit der Eröffnung mit einer dem grossen einheimischen Architekten Giuseppe Terragni gewidmeten Fotoausstellung von Pino Musi im Frühling 2002 nun die fünfte Schau zeigt. Diese gilt dem Schaffen von Sandra Giraudi und Felix Wettstein.
Die beiden 41-jährigen Luganeser Architekten machten sich einen Namen mit dem vor einem Jahr vollendeten gläsernen Informatikgebäude auf dem Universitätscampus Lugano und der zusammen mit Cruz & Ortiz aus Sevilla realisierten Passerelle des Basler SBB-Bahnhofs. War es in Lugano und Basel das Prinzip der Schichtung, aus dem – unter Berücksichtigung des städtebaulichen Kontextes – ganz unterschiedliche Lösungen resultierten, so verleihen Addition und Subtraktion von Volumen der Casa di Paola in Cadro eine an Alvaro Siza erinnernde skulpturale Präsenz. Diese Entwurfsstrategie führte beim Papier gebliebenen Doppelprojekt für ein Gotthardtunnel-Informationszentrum in Pollegio und Erstfeld zu einer sprechenden Architektur zwischen Teleskop und Dinosaurier, während die in der Tradition der Moderne konzipierte Parksiedlung Nocc in Gentilino mit Anklängen an die klassische italienische Gartenbaukunst überrascht.
In Como werden diese Arbeiten zusammen mit drei weiteren Projekten in einer ebenso einfachen wie überzeugenden Installation präsentiert. Ein Tisch mit acht Hockern lädt zum architektonischen Abendmahl: Die Pläne und Fotos sind auf zwei weisse Tischtücher aufgedruckt, zwischen denen – auf einem knallorangefarbenen Mittelstreifen – fünf schwarze Modelle stehen. Eine Diaschau rundet die von einem kleinen Katalog begleitete Ausstellung ab.
Bis 18. Januar jeweils donnerstags bis sonntags von 17 bis 20 Uhr (Weihnachtstag und Neujahr ausgenommen). Katalog: Giraudi & Wettstein. Hrsg. Associazione Culturale Borgovico 33. Gabriele Capelli Editore, Mendrisio 2003. 48 S., Fr. 26.-.
Roman Hollenstein
Neue Zürcher Zeitung, 23.12.2003, Nr. 298, S. 40

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...