Home

IMG_1586

“Was bist du denn für ein Nikolaus?”

Erz. von Elena Wullschleger Daldini,
Ill. von Christiane Caccia
Vorwort von Chasper Pult

ISBN 978-88-87469-59-2
15×30 cm
48 Seiten.
Farb, Ill.
HB
CHF 24,–

Im Mittelpunkt des Projektes steht vorab eine Geschichte, eine der ältesten Geschichten der Welt: die Geschichte vom Weihnachtsmann. Das Märchen ist eine Neuinterpretation der Weihnachtsmanngeschichte, erzählt von Elena Wullschleger Daldini und illustriert von Christiane Caccia.
Durch die Zusammenarbeit der zwei Autorinnen, sind Text und Bild im Dialog miteinander. So werden Kinder und Erwachsene, die auf der Wiederentdeckung von einfachen Werten sind, gemeinsam angesprochen: das Warten auf eine Feier, die Freude einer Überraschung, die Einmaligkeit des Gefühls.
IMG_1589
Vorwort von Chasper Pult, “Ein Nikolaus für alle Kinder”

„Ma tü, che San Niclo est tü?“, so lautet der romanische Titel des vor zwei Jahren ins Oberengadiner Romanisch übersetzten italienischen Kinderbuchs von Elena Wullschleger Daldini (Text) und Christiane Caccia (Illustrationen). Zwei Jahre zuvor war die italienische Originalausgabe „Ma tu, che Babbo Natale sei?“ im Tessin erschienen. Sogleich erkennen wir den Unterschied: Im Süden fragt das Kind nach dem Babbo Natale, dem Santa Claus, der von Skandinavien über den amerikanischen Kontinent wieder nach Europa zurückgekehrt ist. In der Bergwelt Graubündens jedoch ist er der San Niclo, der Heilige Nikolaus oder Samichlaus, wie er im Norden der Alpen genannt wird. Das Buch hatte schon mit dieser ersten Übersetzung die kulturellen Unterschiede von Süd nach Nord überwunden.
Der Grund ist offensichtlich. Die mit grossem Einfühlungsvermögen erzählte Geschichte geht auf die Grundbedürfnisse eines jeden Kindes ein. Alle Kinder wollen respektiert werden. In unserer von Hektik und Traditionsverlust gezeichneten
Zeit spielt es weniger eine Rolle, wer erzählt. Wesentlich ist, dass das, was erzählt wird, glaubhaft ist und dass die erzählende Person sich die Zeit nimmt, sich in die Bedürfnisse des Kindes einzufühlen. Auch der älteste Nikolaus kann jene Person sein, ohne dass er modische Geschenke bringt. Ob er mit Esel und Laterne kommt, mit dem Rentier oder sogar mit dem Flugzeug aus Finnland ist nebensächlich, wichtig ist, dass er wahrhaftig ist. Authentisch können nicht nur Sachen, sondern vor allem auch Menschen sein. Aber so, wie es schwierig ist, bei den handwerklichen Erzeugnissen die Qualität – eben die Authentizität – abzuschätzen, so unsicher fühlen wir uns in Bezug auf die menschlichen Qualitäten.
Elena Wullschleger Daldini hat sich nicht gescheut, diese Thematik für die Kinder zu entwickeln. Am Ende des Buchs äussert sie den Wunsch, jedes Kind möge einen Nikolaus finden, der es an die Hand nehme. Wir hoffen das ebenfalls und gehen noch einen Schritt weiter: Auch der Nikolaus möge die Kinder finden, die ihm zuhören wollen, um seine
Menschlichkeit zu spüren. Das Buch ist nämlich auch ein Appell an den Dialog zwischen den Generationen. Der alte Nikolaus kommt sich unnütz vor. Er findet sein Selbstvertrauen erst wieder, als das Kind aus dem Hochhaus mit Interesse und Freude seiner Erzählung folgt.
Mit dieser deutschen Übersetzung wünschen wir dem Buch neue Freunde im Norden der Alpen. Auch hier hat der globalisierte Santa Claus seine Spuren hinterlassen und keinem Kind entgeht diese Gestalt, welche für Werbezwecke und Konsum unterdessen in ganz Europa allgegenwärtig ist. Wie wichtig ist es, gerade mit einem anderen Bild dieses Nikolaus
den Blick und das Herz auf das Wesentliche zu richten, auf das, was keine Konsumgesellschaft zerstören kann: den aufrichtigen, feinfühligen Menschen in der Begegnung mit dem Mitmenschen.

IMG_1590

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...